Home Über mich Ordination Kontakt


























Ambulante OP-Voruntersuchungen


Wenn Sie für eine Operation vorgemerkt wurden, erhalten Sie ca. 6 bis 8 Wochen vor dem geplanten Termin einen ausführlichen Brief mit folgenden Informationen:

- Aufnahme Termin (meistens ein Tag vor dem OP-Termin)
- Operationstermin
- Laborbefunde und Untersuchungen die Sie zur Vorbereitung mitbringen sollen
- Termin für die ambulante orthopädische Vorbereitung mit genauer Uhrzeit
- Termin für die Narkosevoruntersuchung (meistens ein Tag vor dem OP-Termin)

Die beiden letztgenannten Untersuchungen finden im Ambulanzbereich des Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern (2.Stock) statt. Bitte beachten Sie, dass immer zwei Untersuchungen zu absolvieren sind und gehen Sie nicht irrtümlich schon nach der ersten Untersuchung nach Hause.

Warum kann man diese Untersuchungen nicht am Tag vor der OP im Krankenhaus machen?

Das Gesetz schreibt vor, dass eine bestimmte Zeit zwischen der Unterzeichnung der OP Einwilligung und der OP sein muss! Außerdem nehmen manche Laboruntersuchungen einen längeren Zeitraum als einen Tag in Anspruch. Nicht zuletzt sind in manchen Fällen auch spezifische internistische Voruntersuchungen notwendig, die oft auch nicht kurzfristig gewährleistet werden können.

Warum sollten Sie den angegebenen Vorbereitungstermin nicht verschieben?

Um einen optimale persönliche Betreuung zu gewährleisten, werden die Termine so angesetzt, dass Sie von Ihrem Operateur vorbereitend untersucht werden (wenn Sie über meine Ordination eingewiesen werden, von mir). Es besteht dadurch die Chance etwaige Fragen und Wünsche direkt an der "richtigen Adresse" zu deponieren. Abgesehen davon rufen Sie sich und Ihre spezifischen Beschwerden beim Operateur (den Sie womöglich zuletzt vor einigen Monaten in der Ordination aufgesucht haben) wieder frisch ins Gedächtnis.



google facebook twitter delicious Seite ausdrucken zum Seitenanfang